Welcome to olberg.se

Oct 31, 2009

Kurztrip nach Dublin - Tag 5

2009-10-31 Samstag

Da ich (um 06:15 morgens) zu früh war für ein englisches Frühstück, gab's nur vom Buffet und zwei Scheiben getoastetes dunkles Brot.

Mit der DART nach Tara Station. So früh morgens war noch kein Ticket Office offen und auch der Fahrkartenautomat war nicht zugänglich, ich bezahlte deshalb meine Reise bei Ankunft bei dem Kontrollanten der am Ausgang stand. Ohne Ticket kommt man aus den Stationen nicht heraus.

Der Airlink Bus fuhr circa 10 Minuten zu früh ab und drückte ordentlich aufs Gas, so war ich sehr gut in der Zeit als ich am Flugplatz ankam. Der Flug mit Ryanair war wie immer pünktlich, kam sogar eine viertel Stunde zu früh in Weeze an. Das Auto stand wie erhofft unversehrt auf dem Parkplatz, ich hatte ja doch einige Dinge im Kofferraum zurückgelassen. Über Nijmegen, Arnheim und Zwolle zurück nach Groningen, wo ich gegen 14:30 Uhr ankam.

Click to read and post comments

Oct 30, 2009

Kurztrip nach Dublin - Tag 4

2009-10-30 Freitag

Heute einmal Rührei mit Bacon zum Frühstück.

Da mein 3-Tage Rambler Ticket abgelaufen war, fuhr ich mit dem Zug (DART) in die Stadt, und kontrollierte bei der Gelegenheit dass ich damit morgen früh rechtzeitig zur Haltestelle des Airlink Flughafenbusses komme.

Trinity College

Trinity College

Besuch des Trinity College. Ich hatte mir das für den heutigen Tag verwahrt, da es freitags Führungen geben soll. Das stellte sich allerdings als Fehlanzeige heraus, also machte ich meinen Gang übers Gelände alleine und besuchte dann die Ausstellung zum Book of Kells und den Long Room in der Old Library.

Old Library and the Book of Kells

Danach Bummel auf der Northside, u.a. durch das Shoppingviertel rund um die Henry Street. Mittagessen in der Bagel Bar an der Ecke Abbey St/Liffey St. Auf dem Weg zurück zur anderen Flussseite kam ich per Zufall an The Brazen Head vorbei, dem ältesten Pub der Stadt und gönne mir ein Guinness.

Aus einem Besuch des Dublin Castle wurde nichts, alle Führungen des Tages waren bereits ausverkauft und auf eigene Tour darf man die Besichtigung nicht machen.

Heute sollte es eigentlich den ganzen Tag regnen, aber bis auf vereinzelten, leichten Nieselregen ist es eigentlich trocken geblieben.

Nachmittags wie üblich zurück zum Hotel um die müden Füsse wieder ein bisschen auszuruhen. Dusche und danach Tee im Drawing Room des Hotels. Gegen 18 Uhr Ausgeruht wieder zurück in die Stadt. Während ich im Bus sass, regnete es doch recht kräftig. Als ich ausstieg war der Regen auch schon wieder vorbei und ich besuchte wieder Farringtons. Nach drei Stunden Livemusik, einem leckeren Burger und den obligatorischen Guinness bin ich aber satt und zufrieden und bummelte durch Temple Bar zurück zur Bushaltestelle der Linie 7 und fuhr zurück zum Hotel.

Temple Bar Pub im Stadtteil Temple Bar

weiter zu Tag 5

Click to read and post comments

Oct 29, 2009

Kurztrip nach Dublin - Tag 3

2009-10-29 Donnerstag

Porridge mit Walnüssen und Honig zum Frühstück.

Den Vormittag mit Besuch von Geschäften auf Grafton Street und Umgebung.

Marks and Spencers auf Grafton Street

Molly Malone Statue

Besuch der National Gallery mit unter anderem einer Spezialausstellung mit Drucken von Munch.

Sitz des Taoiseach

Oscar Wilde Memorial in Merrion Square

Spätes Lunch im Powerscourt Shopping Centre.

Powerscourt Shopping Centre

Abends Besuch des Gaiety Theatre, wo das Stück "Spider's Web" der Agatha Christie Theatre Company gegeben wird. Praktischerweise konnte man bereits vor der Vorstellung schon seinen Drink für die Pause bestellen, so stand dann ein frisch gezapftes Guinness fertig auf dem Tisch als man nach den ersten beiden Akten zurück in die Lounge kam.

Das Wetter war wieder stark bewölkt, aber trocken.

weiter zu Tag 4

Click to read and post comments

Oct 28, 2009

Kurztrip nach Dublin - Tag 2

2009-10-28 Mittwoch

Um 8 Uhr aufgestanden. Irish Breakfast, d.h. Ei, Würstchen, Bacon, Kartoffeln, Tomate und "black and white pudding".

Das Password für das WLAN sowie einen Adapter für die Steckdose besorgt. Laut Wetterbericht sollte dies heute der schönste Tag werden, also entschied ich mich nach Howth, nordöstlich von Dublin, zu fahren. Bei der nahegelegenen DART Station kaufte ich mir ein Return Ticket nach Howth für 4.20€. Ich hatte Glück, gerade als ich meine Karte aus dem Automaten zog, kam der Zug.

Blick auf Ireland's Eye

In Howth bin ich den längsten Weg (10 km, lila Pfeile) gelaufen. Unterwegs herrliche Aussicht, sehr zu empfehlen. Dummerweise wurde der Weg gegen Ende sehr matschig und ein paar hundert Meter vor dem Ziel habe ich mich dann voll in die Quacke gelegt. In Howth dann erst mal zwei Guinness und ein paar Erdnüsse im Pub am Bahnhof. Mit der DART zurück zum Hotel. Handwäsche des doch reichlich verschmutzten Pullovers.

Howth Cliff Walk

Kaffee und Scone bei Starbucks, später Irish Beef Stew im Café Metro. Bei Farringtons das Spiel Arsenal-Liverpool (2:1) gesehen und anschliessend Livemusik gehört. Dazu vier Guinness, zu 5€ pro Glass.

Das Wetter war wirklich den ganzen Tag über gut.

weiter zu Tag 3

Click to read and post comments

Oct 27, 2009

Kurztrip nach Dublin - Tag 1

2009-10-27 Dienstag

Kurz vor sechs bin ich aufgestanden und zum Flugplatz Weeze gefahren und habe dort gefrühstückt. Der Flug ging pünktlich von Weeze um 08:05 los. Ich kam gegen 08:45 Uhr (Ortszeit) am Flughafen in Dublin an. Mit Airlink (Return ticket 10€) war ich um halb 10 in der City.

O'Connell Street

Ein bisschen rumgelaufen. Bei Marks and Spencers im Restaurant im obersten Stock Tee getrunken, dazu Eggs Benedictine. Lecker! Weiter durch die Stadt gelaufen. Beim Bus Office auf O'Connell Street ein Rambler Ticket für drei Tage gekauft (13.50€). Gleich mal ausprobiert und mit der Linie 78A nach Westen aus Dublin herausgefahren, etwa eine halbe Stunde lang, dann wieder zurück. Die Reise ging durch typische Vorortsviertel unterschiedlicher Klasse.

Nun war es Zeit im Hotel einzuchecken, ich lief ja immer noch mit meinem Handgepäck herum. Mit der Linie 7 Richtung Ballsbridge zum Ariel House (50-54 Lansdowne Road).

Ariel House

Room 235

Nachmittags Besuch des Guinness Storehouse (15€). Im fünften Stock gelernt, wie man ein richtiges Guinness zapft; das durfte man danach selbst trinken. Ganz oben in der Gravity Bar gab das dann noch ein Guinness, im Eintrittspreis enthalten. Habe dies in Ruhe im Sessel an der Glaswand mit herrlicher Aussicht auf Dublin genossen. Während ich dort oben sass, regnete es draussen leicht. Ansonsten war der Tag stark bewölkt, aber trocken.

Gravity Bar

Gravity Bar

Abendessen (Early Bird) in einem italienischen Restaurant im Bereich der Temple Bar. Ich war sowieso schon müde gewesen, das Glas Rotwein zum Abendessen gab mir den Rest. Mit dem Bus zurück zum Hotel und früh ins Bett.

weiter zu Tag 2

Click to read and post comments